Kokoro 日本の心

- Isabel in Japan -

Schuluniform kaufen

Montag, 09.09.2019

Konnichiwa!

Heute nur ein kurzer Eintrag.

Heute ist bei mir die Schule ausgefallen, da wir einen Taifun hatten und viele Züge nicht gefahren sind. Da diese Woche in meiner Schule aber eh nur Tests geschrieben werden und wir Austauschschüler nur 1 Stunde lang in der Bibliothek Japanisch hätten lernen sollen, hab ich da nicht viel verpasst. 

Am Samstag ist aber was Bedeutsames passiert: Ich hab meine Schuluniform gekauft! Endlich! Ich habe sie noch nicht, ich konnte bisher nur die Schleife und die Krawatte mitnehmen, da mein Blazer und Rock angefertigt werden und erst in ca einer Woche fertig sind. Mein Name wird da auch rein"graviert". Ich freu mich schon sehr! Bisher habe ich nur den geliehenen Rock der Uniform getragen. Austauschschüler bekommen wohl keine Krawatte oder Schleife geliehen, aber ich habe ja jetzt meine eigene, persönliche Uniform, die ich nach Hause mitnehmen werde.

Der Kauf der Schuluniform lief so ab: Ich bin mit meiner Gastmutter und meiner Gastschwester in ein großes, ziemlich schickes Kaufhaus gefahren. Wir mussten den Laden erstmal finden, und als wir da waren, war ich echt überrascht. Das sah so edel und luxuriös aus! Ordentlich sortiert hingen die verschiedensten Uniformen zur Ausstellung, von Sailor bis Blazer, und es wurde auch die Uniform einer internationalen Schule ausgestellt. DIe Verkäufer haben Anzüge getragen, die Frauen Röcke mit Blusen. Man merkt, Uniformen sind nicht billig... 

Zuerst mussten wir ein Formular ausfüllen, mit meiner Klasse, Namen etc. Der Verkäufer hat mich direkt gelobt, als ich meinen Namen in Katakana geschrieben habinnocent

Dann hat eine Verkäuferin meine Taille gemessen und ich sollte in einer Kabine eine Bluse und einen Rock (nicht meiner Uniform, aber wohl um die Größe zu checken) anprobieren. Dann sollte ich noch einen Blazer anprobieren und mir aussuchen, ob ich den Rock känger oder kürzer haben will. Dann hab ich noch die original verpackte Krawatte und die Schleife bekommen, die ich gleich bezahlt und mitgenommen habe. Die Uniform soll ich bezahlen, wenn ich sie abhole. 

Nachdem ich bezahlt hatte, hat sich der Verkäufer so tief vor mir verbeugt, dass ich mich schon fast unwohl gefühlt habe. Als ob ich gerade einen Designerladen leergekauft hätteyell

Bis bald!

Isabel

 

Navigation

Dieses Blog berichtet aus Japan (Schüleraustausch).

Neueste Blogeinträge
Autor kontaktieren